Demonstrationsfreiheit durchsetzen!


Willkommen auf der Website des EA Frankfurt. 

Wir sind eine Rechtshilfegruppe aus Frankfurt am Main, die linke Demonstrationen mit einem EA-Telefon begleitet, bei dem sich Festgenommene oder Zeug*innen von Polizeirepression melden können. Darüber hinaus leisten wir vor und nach politischen Aktionen Aufklärung über Demonstrationsrecht und staatliche Repression. Dazu bieten wir eine monatliche Sprechstunde im Club Voltaire an. 

Hier geht es weiter zu unserem ausführlichen Selbstverständnis und den Kontaktmöglichkeiten zu uns.

+++ Aktuelles +++ Neuigkeiten +++ Letzte Infos +++

  • Kundgebung am 07. Januar 2022, 18:00 Uhr vor der JVA Preungesheim/Frankfurt
    Der Kampf gegen Repression ist ein elementarer Bestandteil unserer Kämpfe! Wir kämpfen gegen Rassismus, Nationalismus, Sexismus, Faschismus, Umwelt- und Klimazerstörung, gegen Militarismus und Krieg.Wir wählen unterschiedliche Aktionsformen in unseren Kämpfen. Den zivilen Ungehorsam, Militanz, die Präsenz auf der Strasse, Musik, Baumbesetzungen, und Personalienverweigerung. Was uns eint ist die Vorstellung, dass ein anderes Leben möglich ist. Ein gutes und freies Leben für alle.Ein Leben ohne Ausbeutung, Spaltung und Unterdrückung durch das kapitalistische System. Was uns auch eint, ist die Erfahrung von Repression in unseren Kämpfen. Repression als logische Konsequenz, überall da, wo wir die bestehenden Verhältnisse angreifen. Verhältnisse der Profitmaximierung, der […]
  • Prozesstermine wegen Abseilaktion an der A5 // ab 01.02.2022, 09:00 Uhr
    Es wird zur solidarischen Prozessbegleitung aufgerufen! „Am 01.02. startet im Amtsgericht Frankfurt a.M. der Prozess gegen 5 der #Danni11, denen #Unnötigung im Zuge einer Abseilaktion an der A5 am 26.10.2020 vorgeworfen wird. Angesetzt sind bisher vier Prozesstage:01.02. (Startzeit jeweils um 09:00 Uhr)08.02.17.02.22.02. Um auf die Klimakatastrophe aufmerksam zu machen und ein deutliches Zeichen gegen den Ausbau der #KeineA49 und der damit verbundenen Rodung des Dannenröder Forsts zu setzen, entrollten zahlreiche Klimaaktivisti Transparente an etlichen Autobahnbrücken. Fünf von ihnen sind nun angeklagt. Kommt zum Prozess nach Frankfurt! Zeigt euch solidarisch und lasst uns gemeinsam klar stellen, dass Klimaschützen kein Verbrechen ist!“ Kommt zu […]
  • Termine im Prozess gegen Ella
    Seit über einem Jahr sitzt Ella nun in der JVA Preungesheim in Untersuchungshaft. Nachdem das Amtsgericht Alsfeld sie in erster Instanz zu zwei Jahren und drei Monaten Haft verurteilt hat, wird im kommenden Januar die zweite Instanz beginnen. Hier Infos zum bisherigen Verlauf. Dafür stehen nun die Termine fest. Immer um 09:00 Uhr am Landgericht Gießen im sogenannten externen Sitzungssaal (Udersbergstraße 43): Mo, 17.01. (Prozessauftakt)Mi, 19.01.Mo, 24.01.Fr, 04.02.Mi, 09.02.Di, 15.02.Fr, 18.02.Di, 01.03. Briefe an Ella, gerne auf Englisch:UWP 1c/o JVA Frankfurt IIIObere Kreuzäckerstraße 460435 Frankfurt am Main Tipps zum Briefe schreiben findet ihr hier und hier. Weitere Infos bei Wald Statt Asphalt und Free Them AllAdbusting-Aktion anlässlich des Jahrestags ihrer Verhaftung (Indymedia) Lasst Ella […]
  • Jeder Kontakt zu Repressionsorganen schadet, aber wir können uns schützen
    Mit dem Erstarken der Klimabewegung und anderen linken Bewegungen wächst der Druck staatlicher Behörden auf einzelne Aktivist*innen. In der jüngsten Vergangenheit erfuhren wir von mehreren Anquatschversuchen durch Geheimdienste und einem unkritischen Verhältnis zu vermeintlich informellen Kontakten zur Polizei. Das ist ein Problem, denn unser Kampf kann nur selbstbestimmt erfolgreich sein. Die Gewalt und Einschüchterung durch Polizei und staatliche Behörden ist in unserem Kampf für eine befreite, solidarische und freie Gesellschaft stets präsent. Bei der gewaltsamen Auflösung von Demonstrationen wie dem Prügelexzess am 1. Mai in Frankfurt, bei der Räumung des Dannenröder Walds, in der die Polizei rücksichtlos Tote und Verletzte […]
  • Keine Sprechstunden
    Aufgrund der Corona-Pandemie finden zuzeit keine Sprechstunden statt.
  • Solikneipe für den Ermittlungsausschuss am Samstag, 12. Dezember 2019 um 20:00 im Café Exzess
    Unsere Solidarität gegen ihre Repression!Solikneipe für den Ermittlungsausschuss (EA) Frankfurt Datum und Zeit: Samstag 14. Dezember 2019 – 20:00 UhrVeranstaltungsort: Café Exzess, Leipzigerstr. 91, Frankfurt
  • Antirepressionsgruppen stellen sich vor / Veranstaltung, 21. Januar 2019 um 19:00
    Nerven behalten! Über den richtigen Umgang mit Staat und Justiz.In Frankfurt/Main gibt es einige Antirepressionsgruppen: Rote Hilfe, Ermittlungsausschuss, Autonome Demosanis, Out of Action, Soligruppen, Copwatch und weitere. Wir wollen diese Veranstaltung nutzen, Aufgaben und Zwecke der jeweiligen Gruppen vorzustellen. Datum und Zeit: Montag 21. Januar 2019 – 19:00 UhrVeranstaltungsort: Ehemaliges Polizeigefängnis Klapperfeld, Klapperfeldstraße 5, Frankfurt
  • Polizei kein „Freund & Helfer“ – Hessen und die neuen Polizeigesetze / Veranstaltung, 5. Februar 2019 um 19:30
    Informationsveranstaltung zur Bedeutung, den Auswirkungen und einem Umgang mit den neuen Vorstößen in der Polizeistaatswirklichkeit. Mit Beiträgen der Roten Hilfe Frankfurt, dem Chaos Computer Club (CCC) Darmstadt, dem Ermittlungsausschuss (EA) Frankfurt und Rechtsanwält*innen. Datum und Zeit: Dienstag 5. Februar 2019 – 19:30 UhrVeranstaltungsort: Landungsbrücken, Gutleutstr. 294, Frankfurt
  • Solierklärung // Solidarität mit den Gefangenen – Freiheit für unsere Genoss*innen!
    Gemeint sind wir alle! Lasst unsere Genossen*innen frei!  Gestern haben bundesweit im Zuge der G20 Repressionen 13 Razzien stattgefunden. Sechs Genoss*innen und Freund*innen sitzen im Knast, vier davon aus Frankfurt/Main und Offenbach. Wir hatten uns im Voraus verabredet, um auf die Angriffe auf emanzipatorische Strukturen und gerechtfertigte Kämpfe – in diesem Fall gegen den G20 Gipfel – gemeinsam zu reagieren. Deshalb haben sich 100 Leute zusammengefunden, um eine Antwort auf die Vorgänge zu finden und sich mit den Gefangenen des heutigen Tages zu solidarisieren. Unsere Solidarität gilt den Gefangenen und ihrem Umfeld, auch wenn wir wissen, dass wir alle damit […]
  • Bilanz des EA Frankfurt zum 3. Oktober 2015
    Einheitsfeierlichkeiten gestört – viele Platzverweise und einige Festnahmen  Die Feierlichkeiten zum „Tag der deutschen Einheit“ wurden am Samstag von Gegenprotesten begleitet und konnten an mehreren Stellen erfolgreich gestört werden. Die Polizei agierte trotz einer massiven Präsenz von bis zu 5000 Beamt*innen in Frankfurt an vielen Orten nervös und unkoordiniert. Letztendlich ging die Strategie der Cops, Proteste durch massenhafte Personalienfeststellungen und Platzverweise zu unterbinden, nicht auf. Insgesamt wurden Demonstrant*innen an drei Orten eingekesselt und mindestens 15 Personen in Gewahrsam genommen. Der EA Frankfurt hat über den Tag hinweg eine Vielzahl an Platzverweisen gemeldet bekommen. Bereits vor dem Festakt in der Alten […]

Demosphère-Veranstaltungskalender